Aktuelle Spendenaktion der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e.V. (7.5.2019)

Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis spendet an Ortsvereine 2000 Euro,
Gutes für die Jugendarbeit


Neuwied. In der Satzung der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e.V. heißt es unter anderem: „Zweck des Vereins ist die Förderung der Interessen der Bürger von Heimbach-Weis, insbesondere auf den Gebieten Kultur, Soziales, Wirtschaft, Verkehr und Umwelt“.
So war dann auch der Vorstand des Vereins der einhelligen Meinung, den Erlös aus dem letztjährigen Weihnachtsmarkt in der Abtei Rommersdorf einigen Ortsvereinen in Heimbach-Weis als Spende zukommen zu lassen. Der Gesamtbetrag der Spendenaktion wurde auf 2000 Euro festgelegt, der auf sechs Vereine aufgeteilt wurde. Der Vorstand möchte mit den Spenden diesmal insbesondere die Jugendarbeit in Heimbach-Weis fördern.
Mit der Spende an die Vereine Spielmannszug 1951 Heimbach-Weis, Freunde für Belarus e.V., Ameland Freizeit St. Margaretha, Schachclub Heimbach-Weis e.V., DPSG Heimbach-Weis und Helferkreis St. Margaretha Heimbach-Weis wurde die Intention der Vereinssatzung realisiert.

Lara Schmitz, Axel Schneider, Armin Noß, Franz Kneip, Norbert Poveleit, Sascha Fiedler, Jens Kahn, Peter Bleidt, Phillip Ley, Christel und Hans-Peter Weißenfels und Heinz Nink.