Jahreshauptversammlung am 15. April 2015

Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e.V. setzt auf Kontinuität,
Adolf Zils für weitere 2 Jahre als Vorsitzender bei der Jahreshauptversammlung bestätigt.

Nach der Begrüßung der Anwesenden gedachte man noch einmal der verstorbenen 5 Mitglieder der letzten beiden Jahre. Danach erläuterte der 1. Vorsitzende, Adolf Zils, mit der Unterstützung einer Power-Point-Präsentation von Leo Evers in seinem Tätigkeitsbericht die umfangreichen Aktionen der BG.

Dabei erwähnte er auch den erfreulichen Mitgliederzuwachs. Inzwischen hat der Verein 334 Mitglieder - ein Zeichen für die erfolgreiche Arbeit des Vereins. Gleichzeitig betonte Zils, dass es auch die zeitaufwendigsten, ereignisreichsten aber auch die erfolgreichsten Jahre der Vereinsgeschichte waren. Daran hat der gesamte Vorstand mitgewirkt. Die herausragendsten Ereignisse der beiden letzten Jahre waren u.a. der Frühjahrsputz, der inzwischen zum 10. Male durchgeführt wurde, die beliebten Vereinsfahrten, Buchveröffentlichungen, Pflegemaßnahmen im Ort (durch die Projektgruppe Ortsgestaltung), den Weihnachtsmarkt 2013 in der Abtei Rommersdorf, Reparaturen und Pflege der Bilderstöcke Spielmanns- und Krupps Heiligenhäuschen, die Arbeiten des Limes-Teams in Form von Pflege der Wanderwege NR 1 und NR 2. Ein weiteres herausragendes Ereignis war in 2014 das 25-jährige Jubiläum der Bürgergemeinschaft mit den Feierlichkeiten am 20. und 21. September in der Abtei Rommersdorf sowie am 11. und 12. Oktober der Empfang am WP 1/43.

Im Kassenbericht konnte Kassierer Norbert Poveleit trotz der vielen Spenden des Vereins von einer sehr positiven Bestandsentwicklung berichten. Die Kassenprüfer Josef Hahn und Oswald Höfer bestätigten eine einwandfreie Kassenführung und beantragten die Entlastung, die auch einstimmig erfolgte.

Aufgrund der überzeugenden Berichterstattung ergaben sich keine Rückfragen seitens der Anwesenden. Allerdings wurde von einem Mitglied ein großes Lob für das Buch „Der erste Weltkrieg und seine Folgen aus der Sicht der Schulchroniken von Heimbach-Weis“ ausgesprochen. Daher sollte dieses Buch offensiver angeboten werden. Das Buch ist bei der Sparkasse und den Vorstandsmitgliedern für € 6,-- zu erwerben.

Nachdem das Gründungsmitglied Josef Hahn die Versammlungs- und Wahlleitung übernommen hatte, wurde dem Vorstand der BG einstimmig die Entlastung erteilt.

Bei den folgenden Neuwahlen stellte sich der gesamte Vorstand zur Wiederwahl. Von der Mitgliederversammlung kamen keine weiteren Vorschläge, und so wurden alle Vorstandsmitglieder wiedergewählt. Somit ist der alte auch wieder der neue Vorstand.

Adolf Zils, 1. Vorsitzender;  Heinz Nink, 2. Vorsitzender, Norbert Poveleit, 1. Kassierer;  Franz-Josef Maxein, 2. Kassierer;  Leo Evers, 1. Schriftführer;  Ralph Jäger, 2. Schriftführer.  Beisitzer: Hannelore Stock;  Willi Bresgen;  Erwin Kern; Bruno Sauerborn; Josef Stehr. Die bisherigen Kassenprüfer Oswald Höfer und Josef Hahn wurden auch für die nächsten 2 Jahre wiedergewählt.

Ein Ausblick auf die Aktivitäten der BG auf die kommenden beiden Geschäftsjahre bildete den Abschluss der Jahreshauptversammlung. Ich freue mich, mit einem bewährten Team in den nächsten 2 Jahren noch einmal für Heimbach-Weis  etwas gestalten zu können meinte Adolf Zils und legte dabei besonderen Wert darauf, in dieser Zeit einen Nachfolger als Vorsitzenden aufzubauen. Unter „Verschiedenes“ wurde von einem Mitglied auf den beklagenswerten Zustand im Ortskern von Heimbach-Weis hingewiesen. Leerstände von Geschäften und verwaiste Gaststätten. Daran schloss sich eine Diskussion über die bekannte Problematik „weiterer Ausbau der Ortsentlastungsstraße“ an. Der Vorsitzende versprach, die Empfehlung aufzunehmen und bedankte sich für die aktive und konstruktive Teilnahme an der Mitgliederversammlung.

Dokumentation

JHV-Bericht-2015.pdfBericht über JHV 2015
JHV-2015-einladg.jpgEinladung zur JHV 2015

Presse

JHV-Blick-2015.jpgBlick aktuell
JHV-Klee-2015-05-20.jpgKleeblatt (20.5.2015)