Jahresausflug am 5. Juli 2014

Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e.V. auf Tour zur Grube Fortuna in Wetzlar und ins schöne Marburg

Mitglieder und Freunde erlebten einen informativen und ereignisreichen Tag.

In diesem Jahr ging die Vereinstour in das Feld- und Grubenbahn-Museum Fortuna nach Wetzlar und ins „märchenhafte“ Marburg.

Mit 72 Personen in 2 Bussen ging’s los bei sonnig-mildem Frühlingswetter. Die Teilnehmer erhielten Informationsmaterial über die Reiseziele und einen vorbereiteten Fragebogen für das beliebte Quizspiel. Fragen wie: In welchem Jahr wurde die heilige Elisabeth geboren? Oder wie tief fährt man mit dem Förderkorb in die Grube Fortuna spornte die Teilnehmer zu besonderer Aufmerksamkeit bei den anstehenden Führungen an. Schließlich gab es doch schöne Preise zu gewinnen.

59 Lokomotiven und etwa 100 Klein-, Feld- und Grubenbahnwagen gab es im Bahnmuseum Fortuna zu besichtigen. Die Untertageführung vermittelte besondere Eindrücke über die Erzgewinnung. Nach einer kurzen Rast ging es dann weiter nach Marburg, wo die Gruppe bereits von 3 Reiseführerinnen empfangen wurde, um Marburg zu erkunden. Ausgangspunkt war die Elisabethkirche. Die ungarische Königstochter Elisabeth (1207-31), die nach ihrem geistlichen Vorbild Franz von Assisi gelebt hat, ist hier auch beerdigt. Nach dem geruhsamen Rundgang durch die Stadt fuhr man dann zum gemütlichen Ausklang zur Maximilians-Brauwiesen. Hier wurden dann  unter den vielen richtigen Antworten des Rätselspiels von Gisela Rosbach-Evers die glücklichen Gewinner gezogen. Schöne Preise erhielten: Lothar Aschkowski, Willi Jaeger, Marie Luise Eisel, Charly Weiler, Norbert Klöber und Heinz Merz.

Vorsitzender Adolf Zils bedankte sich zum Schluss ganz herzlich bei dem Organisationsteam Cornelia Nink, Heike Lahr, Heinz Nink und Norbert Poveleit für die mit viel Herzblut ausgesuchte Reiseroute. Ferner informierte der Vorsitzende die Mitglieder noch über die weiteren Veranstaltungen des Vereins anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums in diesem Jahr mit dem Heimatvarieté „Saalü“ am 20./21. Sept. in der Abtei Rommersdorf und die Limes-Tage „Vivat Limes“ am 11./12. Oktober 2014 am WP 1/43.

Heimbach-Weis, den 16. Juli 2014

Adolf Zils

 

 

Fotos

Einladung & Anmeldung

Einladung-Vereinstour_2014.pdf

Presse

RZ-2014-07-18.jpgRhein-Zeitung (18.7.2014)