Projektgruppe „Ortsgestaltung“ in Bürgergemeinschaft integriert

Projektgruppe „Ortsgestaltung“ sorgt für Glanz in Heimbach-Weis.

Vereinbarung zwischen der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e.V. und der Stadt Neuwied besiegelt.

Im Vorfeld haben sich Markus Blank, Uwe Siebenmorgen, Heinz Nink und Adolf Zils über eine Kooperation mit der Bürgergemeinschaft unterhalten und dabei viele Gemeinsamkeiten festgestellt in Bezug auf Ortsgestaltung und Ortsverschönerung.

Vor einigen Monaten haben sich dann die rund 15 aktiven Helfer dazu entschlossen, ihr Engagement auch in Zukunft kontinuierlich zu betreiben und sich geschlossen zu organisieren. Mit der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e.V. hat man einen passenden Partner gefunden, denn die Ortsgestaltung und Ortsverschönerung gehört zu den satzungsmäßigen Aufgaben des Vereins. Die Projektgruppe „Ortsgestaltung“ hat am Ende des Jahres 2013 Uwe Siebenmorgen als Sprecher gewählt. Für die Finanzen der Projektgruppe, die sich durch Spenden auch aktiv an den Kosten beteiligen wird, wurde Thorsten Fischer bestimmt.

Bürgermeister Reiner Kilgen freute sich über das Engagement der Heimbach-Weiser und vereinbarte Pflegepatenschaften mit den neuen Ortsverschönerern. Weitere aktive Helferinnen und Helfer sind bei der Projektgruppe „Ortsgestaltung“ herzlich willkommen. Informationen gibt es bei der Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis und den Mitgliedern der Projektgruppe. Als nächste Projekte haben sich die Aktiven eine Aktion am Ortseingang in Weis vorgenommen sowie an der Ecke Hauptstraße/Engersgaustraße. Vorsitzender Adolf Zils bedankte sich im Namen des Vorstandes von Pro Heimbach-Weis für die guten Vorgespräche.

Heimbach-Weis, den 18. Dezember 2013

Adolf Zils

Presse

RZ-2014-01-18.jpgRhein-Zeitung (18.01.2014)
Blick-2014-01-15.jpgBlick aktuell (15.01.2014)
Klee-2014-01-8.jpgKleeblatt (08.01.2014)