Heiligenhäuschen Saynerstraße als aktuelles Projekt

Heiligenhäuschen soll wieder aufgebaut werden

Die Bürgergemeinschaft Pro Heimbach-Weis e.V. möchte das ehemalige Heiligenhäuschen, es stand bis etwa 1960 an der Saynerstraße/Ecke Otzbachweg, wieder aufbauen. Dazu benötigt der Verein Unterstützung aus der Heimbach-Weiser Bevölke­rung.

Dieses Heiligenhäuschen, das der Muttergottes gewidmet war und wohl im 19. Jahr­hundert gebaut wurde, musste aufgrund des Straßenbaus weichen. Das heutige Wege­kreuz wurde vom damaligen Pfarrer Scholtes besorgt, es stammt aus Mertloch in der Eifel und trägt die Jahreszahl 1814. Auf dem Sockel wurde die Inschrift des damaligen Heiligen­häuschens übernommen: „Sag an mein Kind wo gehst hin? Denk, dass ich deine Mutter bin. Gehe nie an mir vorbei ohn´, dass ich gegrüßet sei“.

Wie können Interessierte den Verein unterstützen? Es werden Zeichnungen, Fotos oder Ähnliches von dem Heiligenhäuschen. benötigt. Leider liegt aus dem Stadtarchiv, Außen­stelle Rommersdorf, nur eine Luftaufnahme vor.
Interessierte sind eingeladen, gerne auch persönliche Erinnerungen und Anekdoten zu ihren Bildern mitzuteilen und können sich an den 1. Vorsitzenden Sascha Fiedler oder ein anderes Vorstandsmitglied wenden.
E-Mail: SaschaFiedler@t-online.de oder Tel. (0 26 22) 81 22 5 - Mobil (0 17 0) 90 59 28 8.